Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein neue Sprecherin der Fachhochschulen im Vorstand des Wissenschaftsrates Dienstag, 30. April 2019

(Osnabrück, 30. April 2019) Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein, seit 2015 Mitglied in der Wissenschaftlichen Kommission des nationalen Wissenschaftsrates, hat im März dieses Jahres, im wichtigsten wissenschaftlichen Beratungsgremium der Bundesrepublik, die Funktion als Sprecherin für die Fachhochschulen übernommen.

„Die Interessen von über 200 Fachhochschulen im Vorstand des Wissenschaftsrates als einzige Vertreterin dieses Hochschultyps zu vertreten, ist vielschichtig und herausfordernd“, so die Pflege- und Hebammenwissenschaftlerin.

Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Die Vollversammlung des Wissenschaftsrats besteht aus zwei gleichberechtigten Kommissionen. Die Wissenschaftliche Kommission setzt sich aus 24 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie acht Repräsentanten des öffentlichen Lebens zusammen. Die Verwaltungskommission besteht aus je einem entsandten Vertreter der sechzehn Länder und sechs Vertretern des Bundes, wobei letztere jedoch 16 Stimmen besitzen, so dass auch die Verwaltungskommission auf 32 Stimmen kommt.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein
Telefon: 0541 969-2024
E-Mail: f.wittgenstein@hs-osnabrueck.de

Von: Isabelle Diekmann

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat