Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler zu Besuch an der Hochschule Osnabrück Montag, 7. Mai 2018

Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (5. v.l.) zu Besuch an der Hochschule Osnabrück. Über die Verlängerung des Tutorenprogramms freuen sich mit ihm (v.l.) Dr. Kai Handel, Prof. Dr. Thomas Steinkamp, Prof. Dr. Sabine Eggers, Birgit Clamor (MWK), Prof. Dr. Alexander Schmehmann, Prof. Dr. Andreas Bertram und Prof. Dr. Bernd Lehmann.

Tutorenprogramm an Fachhochschulen geht in die Verlängerung. Thümler: „Studierende coachen Studierende – eine Bereicherung für das soziale Miteinander“

Das Tutorenprogramm an Fachhochschulen wird um weitere fünf Jahre, bis 2023 verlängert – das hat Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler heute (Montag) im Rahmen seines Antrittsbesuchs an der Hochschule Osnabrück bekannt gegeben. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) stellt zu diesem Zweck weitere 11,5 Millionen Euro zur Verfügung.

„Die Tutorien leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre. Mit dem Programm ist eine Kultur an Fachhochschulen eingezogen, die es vorher in dieser Form nicht gegeben hat“, sagt Thümler. „Studierende coachen Studierende – unter diesem Motto sind die Tutorien nicht nur eine Bereicherung für das soziale Miteinander an den Fachhochschulen, sondern gleichzeitig für Hunderte junge Menschen ein wichtiger Baustein in der Finanzierung ihres Studiums.“

„Wir sind sehr dankbar, dass das Thema Studienerfolg mit der Verlängerung des Tutorenprogramms noch einmal erhöhte Aufmerksamkeit bekommt“, freute sich Hochschulpräsident Prof. Dr. Andreas Bertram. Der an der Hochschule Osnabrück für Studium und Lehre verantwortliche Vizepräsident Prof. Dr. Alexander Schmehmann ergänzte: „Als das Tutorenprogramm 2015 das erste Mal auf den Weg gebracht wurde, passte das perfekt in die Strategie der Hochschule. Wir setzen bei der Studienerfolgs-Förderung unter anderem auf das sogenannte ‚peer learning‘, Studierende lernen mit Studierenden. Die Fachtutorenprogramme sind dabei die breiteste Basis in der Förderung.“

Das MWK hat das Tutorenprogramm bereits in den Jahren 2015 bis 2018 mit insgesamt rund 8 Millionen Euro unterstützt. Finanziert werden die unmittelbar anfallenden Beschäftigungskosten für die studentischen Tutorinnen und Tutoren sowie ein Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 20 Prozent. Die Förderung der Fachtutorien ist Teil des bundesweit bislang einmaligen Fachhochschulentwicklungsprogramms (FEP), mit dem das Land Niedersachsen den Ausbau der Studienplätze an den Fachhochschulen vorantreibt und mit sinnvollen Zusatzmaßnahmen begleitet. Thümler: „Mit der Verlängerung des Tutorenprogramms knüpfen wir nahtlos an die bisherigen Maßnahmen an und unterstützen die Fachhochschulen weiterhin dabei, mehr Studierende qualitätsgesichert zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.“

Von: Pressestelle MWK / GB Kommunikation HS

Weitere Fotos zur Nachricht

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat