Osnabrück hat einen „Professor des Jahres“ Dienstag, 17. Januar 2017

Der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Uwe Kanning (Mitte) von der Hochschule Osnabrück ist Professor des Jahres 2016 der Zeitschrift Unicum, in der Kategorie Naturwissenschaften/Medizin. Den Preis für herausragende Lehre überbrachten ihm Frederik Töpel (links) von Unicum und der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Winfried Schulze.

Dr. Uwe Kanning von der Hochschule Osnabrück erhält Preis für exzellente Lehre

(Osnabrück, 17. Januar 2017) Für seine herausragende Arbeit als Dozent erhielt der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Uwe Kanning jetzt als erster Professor der Hochschule Osnabrück den Preis „Professor des Jahres“, für das Jahr 2016. Ausgelobt wird der bundesweit ausgeschriebene Preis von der Zeitschrift „Unicum Beruf“.

„Woher kennen wir Professor Doktor Uwe Kanning? Was zeichnet ihn aus? Und wie wird man eigentlich Professor des Jahres?“ Mit diesen Fragen begrüßte Moderatorin Prof. Dr. Petia Genkova die Gäste der Preisverleihung an der Hochschule.

Im Laufe der Veranstaltung wurde schnell deutlich, dass diese Fragen sich eng miteinander verknüpft beantworten ließen. So berichtete Genkova von ihrem Kennenlernen mit Kanning durch Hörensagen als „der, der immer alles anders sieht.“ Eine Besonderheit, die auch Studentin Imke van der Draai in ihrem Grußwort im Namen aller Studierenden ansprach. Er fordere stets dazu auf, sich kritisch mit Inhalten auseinanderzusetzen, sich nicht alles gefallen zu lassen und auf die eigenen Kompetenzen zu vertrauen. „Deshalb wundern wir uns nicht, dass Sie Professor des Jahres geworden sind. Vielen Dank für Ihre geballte Kompetenz und Ihre charmante Art, sie zu vermitteln.“

Die charmante Art des Wirtschaftspsychologen durfte das Publikum in einem kleinen Vortrags zum Thema Personalauswahl und -entwicklung kennenlernen. Mit kuriosen Praxisbeispielen, darunter das Auswählen der Bewerber mithilfe eines Pendels, auf das er als Unternehmensberater in seinem Berufsalltag öfter als vermutet stoße, brachte Kanning seine Zuhörer zum Schmunzeln und regte gleichzeitig zum Nachdenken an.

Eine praxisnahe Lehre sei genau das, was mit der Auszeichnung Professor des Jahres geehrt werden solle, erklärte Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Winfried Schulze in seiner Laudatio. „Es geht um den Praxisbezug der akademischen Lehre, der hier gewürdigt und für den das Bewusstsein gestärkt werden soll.“ In der Jury-Begründung hieß es deshalb auch, dass Kannings Freude an der akademischen Lehre sowie sein entwickeltes Bewusstsein für seine Rolle als Wegbereiter für Karrieren ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen seien.

Auch Dekanin Prof. Dr. Sabine Eggers betonte, dass eine gute Lehre zentral für die Hochschule sei. „Die Studierenden stehen für uns im Mittelpunkt, „wenn sie nicht kommen und zufrieden sind, dann fehlt uns auch die Basis für andere Bereiche, wie Forschung und Transfer.“ Die vielen Nominierungen durch die Studierenden zeigten, dass Kanning in dieser Sache alles richtig mache.

Kanning, der im Laufe seiner Karriere bereits mehrere Auszeichnungen für seine Lehre erhielt, freute sich über diesen Preis besonders, „das Zusammenspiel von Wissenschaft und Praxis liegt mir persönlich einfach sehr am Herzen. Ich berate verschiedene Unternehmen in Fragen der Personalarbeit. Davon kann ich dann immer wieder Beispiele in meine Vorlesungen einbringen und den Studenten zeigen, dass sie nicht nur für die Prüfungen lernen". Er könne sich keinen schöneren Beruf als seinen vorstellen. „Es ist ein Privileg, ihn ausüben zu dürfen.“

Die Auszeichnung „Professor des Jahres“ wird von Unicum Beruf seit elf Jahren verliehen. Schirmherren des Preises sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Gefördert wird sie von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Kanning setzte sich in diesem Jahr in der Kategorie Naturwissenschaften/Medizin an die Spitze der rund 1.250 Nominierten.

Weitere Nachrichten zum Thema finden Sie auf der Website: www.professordesjahres.de

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Uwe Peter Kanning
Professor für Wirtschaftspsychologie

Telefon: 0541 969-3890
E-Mail: u.kanning@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de/prof-dr-uwe-p-kanning

Von: Isabelle Diekmann

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat