Forschungskolloquium



Version

Version 9.0 vom 05.07.2018

Modulkennung

44M0095

Modulname (englisch)

Research Meeting

Studiengänge mit diesem Modul

Boden, Gewässer, Altlasten (M.Sc.)

Niveaustufe

5

Kurzbeschreibung

Forschendes wissenschaftliches Arbeiten verlangt die Fähigkeit, Forschungsfragen so zu stellen dass aus ihnen Hypothesen und methodische Konzepte entwickelt werden können. Wissenschaftlicher Erfolg hängt darüber hinaus ab von der Fähigkeit zum fachlich kritischen und persönlich akzeptierenden Diskurs. In diesem wird sowohl der Mut zur Kritik als auch die Fähigkeit zur verständlichen und überzeugenden Darstellung der eigenen Vorstellungen eingeübt.

Lehrinhalte

Präsentationen von anerkannten externen Vertretern der Fachgebiete des Studienprogramms vermitteln Einblicke in die Forschungslandschaft und in die berufliche Tätigkeit nach dem Studium.An bis zu 50% der Veranstaltungstermine stellen Studierende ihre Masterarbeit vor. A) in der Anfangsphase, um grundsätzliches Feedback zum Konzept einzuholen. B) in der Endphase, um Tipps und kritisches Feedback im Rahmen eines kollegialen Coachings zu bekommen.Die Studierenden fertigen zu allen Veranstaltungsterminen Kurzberichte, die zu einem Protokoll-Portfolio zusammengestellt werden.

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
- Die Studierenden verfügen über ein breit angelegtes Wissen über das Erstellen von methodischen Konzepten zur Beantwortung einer wissenschaftlichen Fragestellung.

Wissensvertiefung
- Die Studierenden haben ein begrenztes Wissen und Kenntnis über aktuelle Forschungsprojekte innerhalb des Fachgebiets.
Können - instrumentale Kompetenz
- Sie verstehen die Grundzüge des wissenschaftlichen Erkenntnisgewinns und der Vorgehensweise der wissenschaftlichen Wahrheitsfindung und können diese/n anhand verschiedener Themengebiete überprüfen und bewerten.
Können - kommunikative Kompetenz
- die Studierenden können sich aktiv in einen wissenschaftlichen Diskurs einbringen
Können - systemische Kompetenz
- die Studierenden wenden verschiedene wissenschaftliche Methoden in sich verändernden Forschungsfeldern an

Lehr-/Lernmethoden
  • Kolloquium (Präsentation und Diskurs der Konzeption)
  • Beratende Betreuung (Einzel- oder Kleingruppenbetreuung)
  • Kollegiales Coaching zwischen den Studierenden
  • Erstellung von Konzepten im Rahmen der Vorbereitung des Moduls
Modulpromotor

Broll, Gabriele

Lehrende
  • Rück, Friedrich
  • Broll, Gabriele
  • Meuser, Helmut
  • Anlauf, Rüdiger
  • Brauckmann, Hans-Jörg
  • Hemker, Olaf
  • Lechner, Andreas
  • externe Dozenten
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lehrkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
5individuelle Betreuung
5Prüfungen
20Seminare
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
50Referate
20Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
20Prüfungsvorbereitung
30Literaturstudium
Literatur

Axel Bänsch, Dorothea Alewell: Wissenschaftliches Arbeiten, Oldenbourg Verlag, 2009

Prüfungsleistung

Hausarbeit

Unbenotete Prüfungsleistung

Teilnahme Seminar

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 



Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat