Digitale Darstellungstechniken - Vertiefung



Version

Version 9.0 vom 17.07.2018

Modulkennung

44B0100

Modulname (englisch)

Digital Representation Techniques - In-Depth

Studiengänge mit diesem Modul

Freiraumplanung (B.Eng.)

Modulgruppe

Technik und Management

Niveaustufe

2

Kurzbeschreibung

Neue digitale Techniken wie 3D-Laserscanner, Virtual und Augmented Reality sowie 3D-Druck halten zunehmend Einzug in der Planung.Die Grundlagen zur Anwendung dieser Methoden und Technologien werden vermittelt. Geeignete 3D-Datenmodelle werden erstellt, aufbereitet und ausgegeben.Ziel dieses Moduls ist es, einen ersten Workflow zu erarbeiten und so die Potentiale für die Präsentation von Planungsergebnissen in der Landschaftsarchitektur aufzuzeigen.

Lehrinhalte

3D-Modellierung von Objekten der FreiraumplanungDigitale Werkzeuge zur Darstellung von Gelände
3D-Visualisierung und Rendering

Grundlagen Virtual Reality VR und Augmented Reality ARModellaufbereitung für VR-Systeme

Verwendung von 3D-Scannerdaten für den EntwurfsprozessGrundlagen Rapid PrototypingCNC-Fräse für Modellbau und Prototyping
3D-Druck in der räumlich Planung - Workflow und Anwendungsbeispiele in der Praxis

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden kennen Anforderungen an 3D-Modelle und grundlegende Prinzipien der angewendeten digitalen Technologien.
Wissensvertiefung
Es erfolgt eine vertiefte Auseinandersetzung mit 3D-Modellierungstechniken als Datenbasis für die Ausgabe virtueller oder physischer Modelle.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden setzen digitale Werkzeuge zur Abbildung eines Workflows von der Datenaufnahme, Modellerstellung bis zur Ausgabe mittels VR oder 3D-Druck zielgerichtet ein.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden testen die Möglichkeiten neuer digitaler Technologien zur Präsentation von Planungsergebnissen und lernen so, die Potentiale im Vergleich zu traditionellen Techniken einzuordnen.
Können - systemische Kompetenz
Die verschiedenen Techniken werden in einem Beispielprojekt aus der Freiraumplanung zusammengeführt.

Lehr-/Lernmethoden

Thematische Grundlagen werden in Vorlesungssequenzen gelegt. Zentraler Teil der Veranstaltung sind Übungen an PC-Arbeitsplätzen und in der digitalen Werkstatt.Softwarefunktionalitäten werden anhand projektnaher Beispiele geübt.Zur selbständigen Vertiefung und Übung werden Elemente des e-Learning eingesetzt.

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundlagenkenntnisse CAD, Modul Digitale Darstellungstechniken - Grundlagen

Modulpromotor

Brückner, Ilona

Lehrende

Brückner, Ilona

Leistungspunkte

5

Lehr-/Lehrkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Vorlesungen
30Übungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
60Hausarbeiten
Literatur

Dörner, R. et al. (2014): Virtual und Augmented Reality (VR/AR). Springer.Pomaske, G. (2016): Bildbasierte 3D-Modellierung. Vom digitalen Bild zum 3D-Druck. Wichman.Online-Hilfen und Videos zu den eingesetzten Software-Lösungen.Eigene Skripte und Arbeitsanleitungen zu den Aufgabenstellungen.

Prüfungsleistung

Hausarbeit

Bemerkung zur Prüfungsform

Es werden mehrere Hausarbeiten im Semesterverlauf erstellt.

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch

 



Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat