Praktische Anwendung der Methoden

Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Version

Version 4.0 vom 08.03.2016

Modulkennung

22B1184

Modulname (englisch)

Application of Methods

Studiengänge mit diesem Modul

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Niveaustufe

3

Kurzbeschreibung

Die Lehrveranstaltung "Praktische Anwendung der Methoden" erweitert die Kompetenz der Studierenden in Bezug auf die souveräne Nutzung von Methoden der empirischen Sozialforschung, insbesondere der statistischen Methoden. Im Zentrum des Moduls steht die Bearbeitung einer ausgewählten empirischen Fragestellung (Planung, Durchführung, Auswertung, Bericht) in der Art eines einsemestrigen Forschungsprojekts. Dies dient quasi als vorbereitende Übung zur späteren Abfassung der Bachelorarbeit. Die Studierenden arbeiten hier allerdings noch in Kleingruppen und werden in allen Phasen des Projekts beratend betreut. Sie sollen jedoch möglichst eigenständig ein Erhebungsinstrument entwickeln, die Untersuchung durchführen, auswerten und einen Projektbericht verfassen.

Lehrinhalte
  • Hinführung zur selbständigen Anwendung von methodischem Wissen, insbesondere der quantitativ-statistischen Methoden (mit begleitender Beratung)
  • Förderung der Teamarbeit innerhalb eines Forschungsprojekts
  • Erstellung von Projektplänen (Meilensteine, Zeitschiene)
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung

Wissensvertiefung
Die Studierenden verfügen über die notwendigen methodischen Kenntnisse zur Durchführung eines empirisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekts.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden sind in der Lage, ein wissenschaftliches Projekt zu planen und in all seinen Phasen weitgehend selbständig abzuwickeln, von der Formulierung einer konkreten Fragestellung über die Methodenauswahl, die Datenerhebung, die Auswertung bis zur Berichterstellung.
Sie sind zudem in der Lage, hierfür einen strukturierten und realisierbaren Projektplan zu entwickeln und die dort gemachten Zielvorgaben (Meilensteine) und Zeitraster einzuhalten.
Können - kommunikative Kompetenz

Können - systemische Kompetenz

Lehr-/Lernmethoden

Projektseminar mit Gruppenarbeiten.

Empfohlene Vorkenntnisse

Erfolgreiche Teilnahme an den Lehrveranstaltungen Quantitative Methoden I & II sowie Qualitative Methoden. Kenntnisse über wissenschaftliche Gütekriterien und Untersuchungsdesign.

Modulpromotor

Zöller, Henrik

Lehrende
  • Zöller, Henrik
  • Genkova Petkova, Petia
  • Kanning, Uwe
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
15Seminare
15Übungen
30betreute Kleingruppen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
15Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
30Kleingruppen
15Referate
30Hausarbeiten
Literatur

Backhaus, K., Erichson, B., Plinke, W., Weiber, R. (2006). Multivariate Analysemethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung. 11. Aufl., Berlin: SpringerBortz, J., Schuster, C. (2010). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. 7. Aufl. Heidelberg: SpringerBortz, J., Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation. 4. Aufl. Heidelberg: SpringerBortz, J. Lienert, G., Boehnke, K. (2008). Verteilungsfreie Methoden in der Biostatistik. 3. Aufl. Heidelberg: SpringerBuber, R., Holzmüller, H.H. (Ed.) (2007). Qualitative Marktforschung. Wiesbaden: GablerLamnek, S. (2010). Qualitative Sozialforschung. 5. Aufl. Weinheim: Beltz

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung
  • Hausarbeit
  • Klausur 1-stündig und Assignment
  • Klausur 2-stündig
  • Referat
Bemerkung zur Prüfungsform

Nach Wahl der Prüferin/des Prüfers

Prüfungsanforderungen

Die Studierenden weisen nach, dass sie unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Gütekriterien eine empirische Untersuchung konzipieren und durchführen sowie statistisch auswerten und die Ergebnisse sachgerecht interpretieren und verschriftlichen können.

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Wintersemester und Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns