Unternehmensmodellierung, Optimierung und E-Entrepreneurship

Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Version

Version 9.0 vom 01.11.2017

Modulkennung

22B1167

Modulname (englisch)

Enterprise Modelling, Optimization, and E-Entrepreneurship

Studiengänge mit diesem Modul
  • Betriebliches Informationsmanagement (B.Sc.)
  • Betriebswirtschaft und Management - WiSo (B.A.)
  • Internationale Betriebswirtschaft und Management (B.A.)
Niveaustufe

2

Kurzbeschreibung

Ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil deutscher Unternehmen ist ihre hohe Innovationskraft in neuen Produkten und Verfahren. Dieses erfordert sowohl eine optimale interne Aufbau-, Ablauf- und IT-Organisation als auch eine hohe Vernetzung der Unternehmen in agilen Unternehmensnetzwerken. Um den Wettbewerbsvorteil auch in der Zukunft zu erhalten, ist es daher essentiell notwendig, Strategien, Verfahren und Methoden zur Unternehmensmodellierung und Optimierung zu kennen und anzuwenden, um auch in Zukunft erfolgreich in diesem dynamischen Umfeld agieren zu können.

Unternehmerisches Denken und Handeln ist dabei eine wesentliche Kernkompetenz zur Erreichung des Wettbewerbsvorteils, die nicht nur von der Unternehmensführung sondern auch von den Mitarbeitern gelebt werden soll.

Lehrinhalte
  • 0. E-EntrepreneurshipUnternehmerisches Denken und Handeln in der digitalen Welt.
  • 1. Motivation für eine Unternehmensmodellierung und -optimierungDas Unternehmen im internationalen Wettbewerb.Der Ansatz einer funktionsübergreifenden Unternehmenssicht.Die Notwendigkeit zur kontinuierlichen Verbesserung und Optimierung.
  • 2. Grundlagen der UnternehmensmodellierungStrategie - Organisation - Prozesse - IT-SystemeGeschäftsprozessmodellierungProzessstandardisierungProzess-/ Referenzmodelle
  • 3. Grundlagen der UnternehmensoptimierungBusiness Process ReengineeringMethoden der Prozessverbesserung
  • 4. Umsetzung der OptimierungszieleVorgehenssystematiken: Von der Ist-Analyse bis zur UmsetzungControlling der MaßnahmenKontinuierliche Verbesserung
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden verstehen die Bedeutung für eine ganzheitliche Unternehmensmodellierung und die Notwendigkeit zur kontinuierlichen Verbesserung und Optimierung.
Sie kennen Methoden und Instrumente zur Unternehmensmodellierung.
Sie können Handlungsoptionen zur Unternehmensoptimierung ableiten.
Wissensvertiefung
Die Studierenden erkennen und interpretieren Unternehmenspotenziale zur Optimierung.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden können Geschäftsprozesse modellieren und Verfahren zur Optimierung anwenden.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden trainieren Vorgehenssystematiken zur Geschäftsprozessanalyse und -optimierung.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden erkennen und ergreifen Instrumente zur Unternehmensmodellierung und -optimierung, um einen Wandel und eine kontinuierliche Verbesserung im Unternehmen herbeizuführen und somit das Unternehmen im Wettbewerb bestens zu platzieren.

Lehr-/Lernmethoden

Die Veranstaltung wird im Vorlesungsbetrieb sowie mit praktischen Aufgabenstellungen, die u.a. am PC zu bearbeiten sind, durchgeführt. Im Vorlesungsbetrieb erfolgt die Vermittlung der theoretischen Inhalte, im Rahmen von Praxisveranstaltungen wird durch Gruppen- und Projektaufgabenstellungen die Anwendung vermittelt.

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der WirtschaftsinformatikGrundkenntnisse der funktionalen Bereiche der Betriebswirtschaft

Modulpromotor

Schmidt, Andreas

Lehrende
  • Faatz, Andreas
  • Schmidt, Andreas
  • Dallmöller, Klaus
  • Haßmann, Jörg
  • Hübner, Ursula Hertha
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
45Vorlesungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
80Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
25Prüfungsvorbereitung
Literatur

Hammer, Michael; Champy, James: Business Reengineering, Die Radikalkur für das Unternehmen, Heyne-Verlag, 1998

Schmelzer, Hermann J. ; Sesselmann, Wolfgang: Geschäftsprozessmanagement in der Praxis. Hanser Verlag, 2008

Gausemeier, J.; Plass, C.; Wenzelmann, C.: Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung: Strategien, Geschäftsprozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen. Hanser Verlag, 2009

Scheer, A.-W.: Wirtschaftsinformatik - Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse. Springer Verlag, 7. Auflage, 1997

Kollmann, Tobias: E-Entrepreneurship - Grundlagen der Unternehmensgründung in der Net Economy. 4. Aufl., Gabler-Verlag, Wiesbaden, 2011

Prüfungsleistung
  • Hausarbeit
  • Klausur 1-stündig und Assignment
  • Klausur 2-stündig
  • Mündliche Prüfung
  • Referat
Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat