Vertiefung Reflektierte Praxis-Physiotherapie



Version

Version 6.0 vom 23.10.2017

Modulkennung

22B1106

Modulname (englisch)

Advanced Practice-Physiotherapy

Studiengänge mit diesem Modul

Ergotherapie, Physiotherapie (dual) (B.Sc.)

Modulgruppe

Therapieberufe

Niveaustufe

2

Kurzbeschreibung

Das Modul vermittelt ein grundlegendes Verständnis für einen wissenschaftlich fundierten Therapieprozess.Die Studierenden erwerben Fähigkeiten, den Therapieprozess auf der Basis aktueller Behandlungskonzepte der Physiotherapie systematisch zu gestalten. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse verschiedener etablierter physiotherapeutischer Behandlungs- und Managementstrategien, die in Wirkweise, pathophysiologischem Hintergrund und hinsichtlich ihrer Evidenzbasierung beleuchtet werden. Im Hinblick auf den klinischen Einsatz werden auch differentialdiagnostische Aspekte bei der Auswahl der geeigneten Behandlungsstrategien beispielhaft bei Gleichgewichtsproblemen und Muskeldysbalancen fokussiert.

Lehrinhalte
  1. Evidenzbasierte neuroorthopädische Behandlungs- und Managementstategien
  2. Evidenzbasierte neurophysiologische Behandlungs- und Managementstategien
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden verfügen über ein breites Wissen hinsichtlich physiotherapeutischer Behandlungsverfahren und Therapiemanagement.
Wissensvertiefung

Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden wenden verschiedene etablierte physiotherapeutische Behandlungsverfahren und Therapiemanagementstrategien an. Sie beleuchten und reflektieren ihre Behandlungen vor der Wirkweise, dem pathophysiologischem Hintergrund und hinsichtlich der Evidenzbasierung des jeweiligen Behandlungskonzeptes. Sie nutzen Recherche- und Bewertungsverfahren, um die Evidenzbasierung der physiotherapeutischen Behandlung zu sichern.
Können - kommunikative Kompetenz

Können - systemische Kompetenz
Sie reflektieren die Behandlungsverfahren kritisch und erkennen ihre Entwicklungsbedarfe.
Die Studierenden erkennen beitragende Faktoren (Yellow Flags) und Kontra-Indikation (Red Flags) des neuromuskeloskeletalen Systems und wenden differentialdiagnostische Fähigkeiten an.

Lehr-/Lernmethoden

- Vorlesungen- Seminare- Literaturarbeit zu Evidenzfragen- Selbststudium

Empfohlene Vorkenntnisse

aus dem Lernbereich „Mobilität“ und praktische Fertigkeiten verschiedener Behandlungsverfahren (z. B. Manuelle Therapie, Bobath-Kinder/Erwachsene, PNF...) aus den Modulen der „Reflektierten Praxis“ sowie ggf. erste praktische Erfahrungen am Patienten

Modulpromotor

Ballenberger, Nikolaus

Lehrende
  • Ballenberger, Nikolaus
  • Möller, Dirk
  • von Piekartz, Harry
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lehrkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Seminare
15Übungen
15betreute Kleingruppen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
30Kleingruppen
30Prüfungsleistung
Literatur

Goodman, Snyder (2005) : Differential Diagnosis in Physical Therapy; WB Saunders, Philadelphia

Meyer-Holz (2004): Therapeutische Verfahren in der Physiotherapie (e-learning-Modul Hochschule für Gesundheit, www.hochges.de)

Meyer-Holz (2004): Diagnostik in der Physiotherapie (e-learning-Modul Hochschule für Gesundheit, www.hochges.de)

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung
  • Klausur 1-stündig und Assignment
  • Klausur 2-stündig
  • Referat
Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch

 



Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat