Bachelorarbeit-EP-dual-Ergotherapie



Version

Version 4.0 vom 08.10.2015

Modulkennung

22B1096

Modulname (englisch)

Bachelor Dissertation

Studiengänge mit diesem Modul

Ergotherapie, Physiotherapie (dual) (B.Sc.)

Niveaustufe

3

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieses Moduls wird die externe Dokumentation zum wissenschaftlichen Praxisprojekt erstellt. Diese besteht:a) aus einer wissenschaftlichen Arbeit unter Einhaltung der fachspezifischen Gepflogenheiten und b) aus einer ergebnisorientierten Präsentation mit abschließender Gruppendiskussion (Kolloquium) mit Experten (Prüfern und ggf. Fachpublikum)

Es soll ein Handlungsfeld erkundet werden, in dem Forschungs- oder Entwicklungsbedarf besteht und welches in der Bachelorarbeit bearbeitet werden kann. Die Studenten sollen ihr bisher erworbenes Wissen nutzen, um die identifizierte Fragestellung wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten und den Nachweis zu erbringen, dass sie die Rollen-und Zielprofile des Bachelor-Studienganges Ergotherapie, Physiotherapie (dual) ("forschungsbasierter Berufspraktiker", "Assistenz eines Wissenschaftlers" bzw. "anfänglicher Wissenschaftler") erfüllen. Bei den Projekten handelt es sich um Fragestellungen, welche in Kooperation mit Hochschuldozenten entwickelt werden, selbst konzipierte Fragestellungen oder Fragestellungen, welche in Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen des Gesundheitswesens entwickelt wurden.

Lehrinhalte

1 Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit / eines Projektberichtes (Bachelorarbeit)
2 Erstellen einer ergebnisorientierten Präsentation
3 Führen eines Fachdiskurses zu eigenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben,
weisen folgende Rollenkompetenzen auf:

a) Im Kompetenzniveau zur Berufsfachschulausbildung (Staatsexamen) veränderte ältere Rollen:

1. praktischer Therapeut, welcher eine theoretisch fundierte Befunderhebung, Therapieplanung und Evaluation durchführt,
2. Forschungskonsument, der wissenschaftliche Informationen aus verschiedensten Quellen erheben, in ihrer Güte beurteilen und in die eigene Arbeit integrieren kann,

Kompetenzniveau neu etablierter Rollen:

3. Assistent eines Wissenschaftlers, der unter Leitung durch einen erfahrenen Wissenschaftler (i.d.R. Promotion) an Forschungsprojekten mitarbeiten kann und einzelne Arbeitsschritte unter Einhaltung vorgegebener Protokolle selbstständig durchführen kann und
4. Anfänglicher Wissenschaftler, der kleinere Forschungsprojekte mit Designs geringer Komplexität (z.B. Outcome-Evaluation, Wirksamkeitsstudien) ggf. unter Beratung durch einen erfahrenen Wissenschaftler selbsttätig entwerfen und durchführen kann.
Wissensvertiefung

Können - instrumentale Kompetenz

Können - kommunikative Kompetenz

Können - systemische Kompetenz

Lehr-/Lernmethoden

eigentständiges Erstellen der Studienabschlussarbeit Coaching/Beratung durch den Lehrenden bzw. den/die Betreuer/in

Empfohlene Vorkenntnisse
  • Grundkenntnisse Forschungsmethodik, quantitative und qualitative Verfahren
  • Grundkenntnisse systemischer Faktoren, welche die Therapie und therapeutische Institutionen beeinflussen
  • Kenntnisse berufsspezifischer Theorien und Methoden
Modulpromotor

Fischer, Andreas

Lehrende

Fischer, Andreas

Leistungspunkte

12

Lehr-/Lehrkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
22Bachelorseminar berufsgruppenspezifisch
8individuelle Betreuung
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
290Bachelorarbeit
40Vorbereitung Präsentation und Kolloquium
Literatur

abhängig von der Wahl des Bachelorarbeitsthemas

Prüfungsleistung

Studienabschlussarbeit und mündliche Prüfung

Bemerkung zur Prüfungsform

Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Modul ist die Erbringung folgender Leistungen:
1) die Erstellung eines Projektplanes (schriftlich).
2) eine wissenschaftliche Arbeit (Bachelorarbeit).
3) ein Kolloquium

Das Kolloquium bestehta) aus einer mündlichen Präsentation der Arbeit, beinhaltet eine an wissenschaftlichen Vorträgen orientierte Projektpräsentation mit Overhead-Projektor oder elektronischen Medien (Computer / Beamer) sowieb) eine anschliessende Diskussion über Themen, welche sich aus der Bachelorarbeit bzw. der Präsentation ergeben.

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Wintersemester und Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch und Englisch

 



Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat