Quantitative Methoden 2

Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Version

Version 4.0 vom 26.01.2016

Modulkennung

22B0534

Modulname (englisch)

Quantitative Methods 2

Studiengänge mit diesem Modul

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Niveaustufe

1

Kurzbeschreibung

Nachdem in den Semestern zuvor die methodischen und statistischen Grundlagen der empirischen Sozialforschung gelegt wurden, werden in diesem Modul hypothesenprüfende Verfahren für zwei und mehr Gruppen in abhängigen und unabhängigen Studiendesigns behandelt. Es werden univariate, wie multivariate Verfahren vorgestellt. Außerdem wird in diesem Semester die Nutzung von Computerprogrammen (SPSS) für statistische Auswertungen vertieft. Ferner werden die deskriptiven Verfahren Cluster- und Faktorenanalyse behandelt.

Lehrinhalte
  • 1. Induktive Statistik - Grundlagen
    1.1 Fehlerarten
    1.2 Hypothesenformulierung und –prüfung
    1.3 Prüfverteilungen (Standardnormalverteilung, t-Verteilung, Chi²-Verteilung, F-Verteilung)
    1.4 Vorgehen am Beispiel des einfachen t-Tests
    1.5 Arten von Signifikanztests
  • 2. Univariate Methoden:
    2.1 Verfahren für den Vergleich zweier unabhängiger Gruppen für unterschiedliche Datenniveaus, z.B. doppelter t-Test, Mann-Whitney-Test, Chi²-Test
    2.2 Verfahren für den Vergleich zweier abhängiger Gruppen für unterschiedliche Datenniveaus, z.B. t-Test für abhängige Stichproben, Wilcoxon-Test, McNemar-Test
    2.3 Verfahren für den Vergleich mehrerer unabhängiger Gruppen, insbesondere Varianzanalyse
  • 3. Multivariate Methoden:
    3.1 Clusteranalyse
    3.2 Faktorenanalyse
    3.3 Varianzanalyse mit Messwiederholung und gemischte Designs
  • 3.4. Diskriminanzanalyse
  • 4. Elektronische Datenerhebung und –auswertung
    4.1 Tabellenkalkulation
    4.2 SPSS
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden können die gelernten Verfahren anwenden.
Wissensvertiefung

Können - instrumentale Kompetenz

Können - kommunikative Kompetenz

Können - systemische Kompetenz

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung, Kleingruppenarbeit, Übungen

Empfohlene Vorkenntnisse

"Quantitative Methoden 1"

Modulpromotor

Hirschfeld, Gerrit

Lehrende
  • Kumbruck, Christel
  • Hübner, Ursula Hertha
  • Hirschfeld, Gerrit
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Vorlesungen
30Übungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
20Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
30tutorengestützte Kleingruppenarbeit
20Gruppenarbeit
20Prüfungsvorbereitung
Literatur

Bortz, Jürgen (2005): Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. 6. Aufl. Heidelberg: Springer.Bortz, Jürgen & Döring, Nicola (2006): Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Aufl. Heidelberg: Springer.Rasch, Björn, Friese, Malte, Hofmann, Wilhelm & Naumann, Ewald (2007): Quantitative Methoden 2. 2. Aufl. Heidelberg: Springer.http://www.quantitative-methoden.de

Prüfungsleistung
  • Klausur 1-stündig und Assignment
  • Klausur 2-stündig
Bemerkung zur Prüfungsform

Lösung von Gruppenaufgaben (statistische Auswertungen; Planungen quantitativer Datenerhebungen und –auswertungen) als Assignment

Prüfungsanforderungen

Die Studierenden weisen nach, dass sie Varianzanalyse und Faktorenanalyse als wesentliche statistische Grundlagen für psychologische Untersuchungen verstanden haben und dass sie mit Hilfe dieser Methoden eine quantitative Untersuchung planen und wichtige Schritte umsetzen, beispielsweise unter Verwendung von Software berechnen, können.

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Wintersemester und Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns