Multiperspektivische Fallanalysen

Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Version

Version 11.0 vom 09.08.2017

Modulkennung

22B0526

Modulname (englisch)

Multi-perspective Case Analysis

Studiengänge mit diesem Modul

Pflege (dual) - WiSo (B.Sc.)

Niveaustufe

3

Kurzbeschreibung

Fallarbeit bedeutet, die Lebenssituation des pflegebedürftigen Menschen aus mehreren Perspektiven zu betrachten und sie versuchen zu verstehen. In der Fallarbeit wird zum einen das Ziel verfolgt, den Menschen in seiner Individualität, in seinem Kontext und in seinem Gesundheitsgeschehen wahrzunehmen. Zum anderen, die konkreten Probleme theoriegeleitet zu analysieren, um zu gemeinsam konzipierten Bewältigungsstrategien zu kommen.

Lehrinhalte
  • Pflegetheoretische Basis von Fallanalysen und Bedeutung für professionelles Pflegehandeln
  • Bedingungen von Fallanalysen
  • Komplexitätsparameter / Komplexität in Problemlagen
  • Perspektivität in Wahrnehmung und Analyse
  • Einschätzungsverfahre / Konzept der MPF
  • Falldarstellung in vier Eckwerten: Fallträger/Fallfamilie/ Fallsetting/Fallanlass
  • Identifikation der Fallschwerpunkte
  • Verbindung Fall-Konzept MPF
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, können Problemlagen in ihrer Komplexität wahrnehmen und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.
Die Studierenden kennen theoriebasierte Wege der Informationsgewinnung und Auswertung bezogen auf einen Fall, sie erfassen und analysieren dessen Bedingungsfaktoren.

Wissensvertiefung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
- erkennen die Komplexität in Problemlagen,
- können Fallsituationen in Multiperspektivität wahrnehmen und erfassen,
- analysieren und diskutieren die Fallspezifika unter Theoriebezug.

Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
- setzen Verfahren der Situationsanalyse und Hypothesenbildung begründet ein,
- können eine potentielle Vorgehensplanung im Rahmen des Möglichen (Zustand, Zeit-, Geld-, Personalressourcen) vornehmen.

Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
- präsentieren ihre Analyseergebnisse strukturiert und begründet,
- sind in der Lage, beobachtete Pflegeprozesse zu evaluieren und diese kritisch zu hinterfragen.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
- ermitteln Kennzeichen gelungener Arbeitsbeziehungen und zeigen Systemwirkungen auf,
- können das Management von Helfersystemen skizzieren und Wege der Netzwerkarbeit konstruieren,
- setzen sich mit ihrer professionellen Rolle und der eigenen Haltung im Fallgeschehen auseinander.

Lehr-/Lernmethoden

Die Veranstaltung wird als Lernwerkstatt durchgeführt mit Plan- und Rollenspiel, Diskussion, Gruppenarbeit, studentischen Referaten, Selbststudium.

Empfohlene Vorkenntnisse

Keine

Modulpromotor

Kühme, Benjamin

Lehrende
  • Moers, Martin
  • Hotze, Elke
  • Büscher, Andreas
  • Kühme, Benjamin
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
8Seminare
14Übungen
8betreute Kleingruppen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
20Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
12Kleingruppen
52Falldarstellung
20Literaturstudium
16Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
Literatur

Hundenborn, Gertud (2006): Fallorientierte Didaktik in der Pflege. Grundlagen und Beispiele für Ausbildung und Prüfung. Elsevier-Verlag München

Prüfungsleistung
  • Hausarbeit
  • Referat
  • Präsentation
Bemerkung zur Prüfungsform

Fallkonstruktion als Basis

Prüfungsanforderungen

Eigenständige und eigenverantwortliche Darstellung

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat