KeGL-Zertifikatsprogramme der Hochschule Osnabrück

Zertifikatsprogramme

Das im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Qualifizierungsinitiative "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" geförderte Verbundprojekt "Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens" (KeGL) hat den Bedarf und die Umsetzungsbedingungen von wissenschaftlichen Zertifikatsangeboten für Gesundheitsfachberufe erforscht und pilothaft wissenschaftliche Weiterbildungen auf Hochschulebene entwickelt. Zum Verbundprojekt KeGL gehören die Teilvorhaben der Hochschule Hannover, der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel, der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück. Mehr Informationen über das Verbundprojekt.

Haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und haben Sie mehrere Jahre in diesem Beruf gearbeitet? Möchten Sie Ihre Kompetenzen erweitern, um aktuellen Veränderungen in Ihrer Berufspraxis gut begegnen zu können? Sind Sie daran interessiert, Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen mit anderen zu teilen und zu reflektieren?

Die Hochschule Osnabrück und die Universität Osnabrück bieten Ihnen als Angehörige eines Gesundheits- und /oder Heilberufes seit dem Sommersemester 2017 die Möglichkeit, verschiedene wissenschaftliche Weiterbildungsangebote zu besuchen. Die Module greifen relevante Bedarfe aus der Berufspraxis auf. Dabei werden wissenschaftliche Erkenntnisse und der Praxistransfer besonders berücksichtigt.

Im Sommer 2017 wurden an der Hochschule Osnabrück die in sich abgeschlossenen Module im Rahmen der Pilotierung durchgeführt und schlossen intensive Evaluierungen ein. Die Module werden voraussichtlich ab Herbst 2018 kostenpflichtig angeboten.

Weitere Module zum Thema Gesundheits- und Medizininformatik, Patientensicherheitsmanagement und Übergangsgestaltung werden voraussichtlich ab 2019 angeboten.

Zertifizierungs- und Anerkennungsmöglichkeiten (in Beantragung):

  • Registrierung beruflich Pflegender
  • CME-Fortbildungspunkte

 

Weitere Informationen zu den erprobten Modulen der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück finden Sie im nachstehenden Flyer.

Flyer zum download (PDF)

Berufsgruppen der Gesundheitsversorgung

Quelle: APS-Lernzielkatalog

Zertifikatsprogramm: Patientensicherheitsmanagement (PatSiM)

Zertifikatsprogramm: Gesundheitsinformatik (KeGMI)

Zertifikatsprogramm: Optimale Übergangsgestaltung (GÜzaI)

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat