News & Veranstaltungen

Kick Off Veranstaltung von ID3AS

 

Lesen Sie hier den Presseartikel über unsere ID3AS Kick-Off-Veranstaltung am 18.5.2017: 

 

 

SENSORTECHNOLOGIE ZIEHT EIN IN DIE GRENZREGION: KICK-OFF VERANSTALTUNG ZUM NEUEN FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSSCHWERPUNKT AM INSTITUT FÜR DUALE STUDIENGÄNGE

 

Förderprojekt zur Sensortechnologie und innovativen Sensoranwendungssystemen „ID3AS“ startet – jetzt kann es losgehen. Am 18. Mai fand die Kick-Off Veranstaltung mit einem beeindruckendem Publikum von fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Wissenseinrichtungen, Unternehmen und Netzwerken aus den Niederlanden und Deutschland statt, bei dem es u.a. um die Ziele und Konzeption von ID3AS und die ersten Projektvorstellungen von Unternehmen ging.

 

ID3AS – diese ungewöhnlich klingende Abkürzung steht für innovative, dual konzipierte, angewandte Sensortechnologie. Ziel ist es, mit den Unternehmen der Grenzregion gemeinsam an innovativer Sensortechnologie für intelligente Produkte, Prozesse und Dienstleistungen zu arbeiten. Dabei greift das duale Prinzip: durch einen konsequenten Austausch von Wissenschaft und betrieblicher Praxis soll die Sensortechnologie für die Unternehmen erschlossen und neue Anwendungen entwickelt werden.

 

Das Projekt, das im Rahmen des Interreg-Programms gefördert wird, hat einen Gesamtumfang von über € 9 Millionen und wird vom Institut für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück geleitet und mit der Hanzehogeschool in Groningen als Partner umgesetzt und durch die Stenden Hogeschool in Emmen begleitet. „Wir streben im Rahmen dieses Projektes an, mit 75 Unternehmen beiderseits der Grenze sowie weiteren Hochschulen innovative Sensoranwendungssysteme zu entwickeln“ freuen sich die Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer, Institut für Duale Studiengänge und Dr. Marco de Vos, Hanzehogeschool,  auf diese spannende Aufgabe. „Grundsätzlich können sich alle Unternehmen an uns wenden, die eine messtechnische Aufgabe haben und nach der richtigen Sensorik suchen“.

 

„Für die Hochschule Osnabrück und besonders für den Standort Lingen ist ID3AS ein wichtiges Vorhaben, welches die Bedeutung des Campus für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung (F&E) deutlich stärkt“ betont Prof. Dr. Thomas Steinkamp, Dekan und Vizepräsident der Hochschule Osnabrück.

 

Wissenschaftliche Leitung:  
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer           Dr. Marco de Vos

 

Programmmanagement:
Katrin Dinkelborg                                                           Joke Bruining    
Tel.: +49 (0) 591 – 800 98 722                                    Tel.: +31 (0)6 - 230 44 268           
Email: k.dinkelborg@hs-osnabrueck.de                Email: jo.bruining@pl.hanze.nl

 

 

 

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat