Forschungsdatenbankder Hochschule Osnabrück

Alle öffentlich geförderten Forschungsprojekte von A - Z

Alle Forschungsprojekte, die zentral erfasst wurden, befinden sich in unserer Forschungsdatenbank. Sie können nach Stichwörtern suchen oder Ihre Suche durch das Setzen von Filtern eingrenzen. Bei Fragen zur Forschungsdatenbank sprechen Sie bitte Svenja Knüppe an.

Filter

Geben Sie mindestens 3 Zeichen ein

Fakultät

Drittmittelgeber

Schwerpunktfelder

Laufzeit

von
bis

Alphabet

Einträge werden geladen
Projektlaufzeit:
01.01.2012 - 31.12.2012
Antragsteller/in:
Prof. Dr. Ulrich Krupp
Drittmittelgeber/Förderlinie:
DFG
Fakultät:
Ingenieurwissenschaften und Informatik
Fördersumme:
30.000 €
Projektzusammenfassung:

In Analogie zur natürlichen Architektur menschlicher Knochen als

spongiöse Struktur, die exakt auf die strukturellen und funktionellen

Anforderungen während des Bewegungsablaufs abgestimmt ist, wird im

Rahmen des laufenden Forschungsvorhabens ein Knochenersatzwerkstoff

entwickelt werden, der hinsichtlich seiner mechanischen und chemischen

Eigenschaften in hohem Maße biokompatibel ist. Die Biokompatibilität

wird erreicht durch eine feingießtechnisch hergestellte offenporige

Titanstruktur (Ti-6Al-7Nb), die mit bioaktiven Reaktionsschichten

versehen wird. Die Optimierung der Herstellprozesse wird in dem mit vier

Partnern interdisziplinär angelegten Vorhaben begleitet von einem

umfangreichen experimentellen Programm, das einerseits die

Charakterisierung der mechanisch-technologischen Werkstoffeigenschaften

vorsieht und zum anderen durch in vitro und in vivo Tests den Nachweis

des Zellwachstums an der Oberfläche des Knochenersatzwerkstoffs

erbringt.Nachdem während der ersten Förderperiode die grundsätzliche

Herstellbarkeit und die Biokompatibilität des offenporigen und

beschichteten Titanwerkstoffs gezeigt wurden, soll der Schwerpunkt der

zweiten Förderperiode auf der zielgerichteten Optimierung und

Modellbildung liegen. Das Fundament dazu bilden speziell angepasste

mechanische und mikrostrukturelle Prüfmethoden sowie

Biokompatibilitäts-Experimente am Klein- und Großtiermodell. Mit

Projektabschluss wird ein neuer Knochenersatzwerkstoff vorliegen, der

gegenüber herkömmlichen Implantaten für die strukturellen und

funktionellen Anforderungen maßgeschneidert angefertigt werden kann.

Logo Fördermittelgeber:
Abschlussbericht:
Download
Zu den Ergebnissen ▼ (XXX)

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns