Forschungsdatenbankder Hochschule Osnabrück

Alle öffentlich geförderten Forschungsprojekte von A - Z

Alle Forschungsprojekte, die zentral erfasst wurden, befinden sich in unserer Forschungsdatenbank. Sie können nach Stichwörtern suchen oder Ihre Suche durch das Setzen von Filtern eingrenzen. Bei Fragen zur Forschungsdatenbank sprechen Sie bitte Svenja Knüppe an.

Filter

Geben Sie mindestens 3 Zeichen ein

Fakultät

Drittmittelgeber

Schwerpunktfelder

Laufzeit

von
bis

Alphabet

Einträge werden geladen
Projektlaufzeit:
01.01.2011 - 31.12.2015
Antragsteller/in:
Prof. Dr. Arno Ruckelshausen
Drittmittelgeber/Förderlinie:
Interreg
Fakultät:
Ingenieurwissenschaften und Informatik
Fördersumme:
900.000 €
Projektzusammenfassung:

Sensor und Robotik Technologie sind weltweit schnell wachsende

Sektoren. Die Deutsch-Niederländische Grenzregion verfügt über eine

große Anzahl an Fachinstituten und Betrieben, die alle individuell in

Teilbereichen von Sensor-technologie und Robotik Technologie tätig sind.

Daneben zeichnet sich die Region durch eine große Anzahl an Betrieben

aus, die durch die Nutzung von Sensor- und Robotik Technologie oder

durch die Anwendung dieser Technologien in ihren Produkten für den

Metall und Maschinenbau die neuen Märkte gestalten können. Durch die

Kombination von Expertise auf dem Gebiet von Robotik, künstlicher

Intelligenz und Maschinenbau in Niedersachsen und Sensortechnologie und

Datenanalyse im Nordosten der Niederlande sowie mit Regeltechnik im

Allgemeinen muss die Entwicklung der Deutsch- Niederländischen

Grenzregion zu einem mondialem Hotspot in Sensor Robotik oder SmartBot

in Gang gesetzt werden. Dies ist eine schnell wachsende und

chancenreiche Technologie, mit der zusammen arbeitende Roboter komplexe

Aufgaben ausführen können. SmartBot Lösungen bieten reiche Chancen in

verschiedenen ökonomischen Schwerpunkten sowohl im Norden der

Niederlande als auch in Norddeutschland. Hierzu gehören der Schiffsbau

und der Agrarsektor. Das heißt, dass sowohl die Basistechnologie

(Sensoren, Roboter) als auch die „launching-markets“ vorhanden sind.

Innerhalb vom SmartBot Projekt arbeitet ein neu zu gründendes

grenzüberschreitendes Konsortium von Universitäten, wissenschaftlichen

Forschungsinstituten und Betrieben (sowohl Nutzer als auch Technologie

Provider und der Maschinenbau) an der Entwicklung und Kommerzialisierung

von innovativen, konkreten Sensor/Roboter Plattformen in den folgenden

Anwendungsgebieten: Maritime Technologie, Agro Technologie. SmartBot New

Businesss: Gegenwärtig bestehen auf diesem Gebiet kaum kooperierende

Organisationen zwischen Deutschland und den Niederlanden. Das SmartBot

Projekt verstärkt die kooperierenden Organisationen und ermöglicht eine

ökonomische und technologische Bündelung von Kompetenzen auf diesem

Gebiet, wodurch diese Region sich als ein SmartBot Hotspot entwickeln

kann. Insbesondere das für die Teilnahme in diesem Projekt notwendige

Netzwerk in Deutschland muss unter der Leitung der Ems-Achse ausgebaut

werden.

Logo Fördermittelgeber:
Zu den Ergebnissen ▼ (XXX)

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns