Forschungsdatenbankder Hochschule Osnabrück

Alle öffentlich geförderten Forschungsprojekte von A - Z

Alle Forschungsprojekte, die zentral erfasst wurden, befinden sich in unserer Forschungsdatenbank. Sie können nach Stichwörtern suchen oder Ihre Suche durch das Setzen von Filtern eingrenzen. Bei Fragen zur Forschungsdatenbank sprechen Sie bitte Svenja Knüppe an.

Filter

Geben Sie mindestens 3 Zeichen ein

Fakultät

Drittmittelgeber

Schwerpunktfelder

Laufzeit

von
bis

Alphabet

Einträge werden geladen
Projektlaufzeit:
01.03.2017 - 28.02.2020
Antragsteller/in:
Prof. Dr. Sabine Kirchhoff
Drittmittelgeber/Förderlinie:
EFRE 2.2.2 Anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen
Fakultät:
Management, Kultur und Technik
Fördersumme:
€ 175.949,98
Projektpartner extern:
Hochschule Ostfalia; Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen (IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland), Osnabrücker Marketing und Tourismus GmbH OMT; Carl Schäffer GmbH & Co. KG; L+T Lengermann & Trieschmann GmbH & Co. KG
Projektzusammenfassung:

Digitale Prozesse und besonders der Online-Handel verändern das Einkaufsverhalten. Doch was bedeutet das konkret für den stationären Einzelhandel vor Ort und wie kann dieser sich die Digitalisierung zunutze machen? Das sind die Kernthemen des im Jahr 2016 beantragten EFRE-Projektes, welches das Ziel verfolgt den stationären Einzelhandel insbesondere in Innenstadtlagen zu stärken. Ursprünglich sollten Location Based Services als eine spezielle Technologie zur Lösung der geschilderten Probleme im Fokus des Projektes stehen. So lautete der Projekttitel bei Antragsstellung auch ‚Location Based Services in der regionalen Medienkommunikation‘. Aber bereits die ersten Forschungsergebnisse zeigten, dass diese Technologie nur eine von vielen ist und nicht die Bedeutung (bekommen) hat, die ihr prognostiziert wurde. Aufgrund der gewonnen Erkenntnisse wurden sowohl die Forschungsfrage, das Forschungsdesign als auch der Projekttitel angepasst.
Mit einem mehrstufigen Forschungsdesign werden sowohl vorhandenen Erkenntnisse zusammengetragen als auch Wissen, Erfahrungen und Erwartungen von Kunden, Händler und andere Akteuren erhoben. Aus den Erkenntnissen der diversen Analysen werden Handlungsempfehlungen abgeleitet und umgesetzt. Dabei soll unter anderem untersucht werden, inwiefern partizipative Methoden wie das Design Thinking geeignet sind, Händler und andere städtische Akteure bei der Strategieentwicklung zu unterstützen.

 

 

Logo Fördermittelgeber:
Zu den Ergebnissen ▼ (XXX)

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat