Forschungsdatenbankder Hochschule Osnabrück

Alle öffentlich geförderten Forschungsprojekte von A - Z

Alle Forschungsprojekte, die zentral erfasst wurden, befinden sich in unserer Forschungsdatenbank. Sie können nach Stichwörtern suchen oder Ihre Suche durch das Setzen von Filtern eingrenzen. Bei Fragen zur Forschungsdatenbank sprechen Sie bitte Svenja Knüppe an.

Filter

Geben Sie mindestens 3 Zeichen ein

Fakultät

Drittmittelgeber

Schwerpunktfelder

Laufzeit

von
bis

Alphabet

Einträge werden geladen
Projektlaufzeit:
01.10.2017 - 30.09.2019
Antragsteller/in:
Prof. Dr. Ulrich Krupp
Drittmittelgeber/Förderlinie:
EFRE 2.2.2 Anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen
Fakultät:
Ingenieurwissenschaften und Informatik
Fördersumme:
220.068,99 €
Projektpartner extern:
Wilhelm Niemann GmbH, 49326 Melle
Projektzusammenfassung:

Der Betrieb verfahrenstechnischer Anlagen ist häufig mit korrosiven und/oder abrasiven Medien, wie Säuren, Abwässer oder vergärender Biomasse, verbunden. Insbesondere die Kombination mit schwingender Beanspruchung, wie sie bspw. bei den Rührwerken des Projektpartners Niemann auftritt, stellt hohe Anforderungen an die eingesetzten Werkstoffe sowohl hinsichtlich Korrosionsbeständigkeit als auch mechanische Festigkeit. Moderne Duplexstähle besitzen ein großes Potential um diesen Anforderungen zu genügen, allerdings stellt die Schwingungsrisskorrosion insbesondere im Bereich hoch beanspruchter Schweißverbindungen dabei noch einen großen Unsicherheitsfaktor dar.  Im Rahmen des geplanten Vorhabens sollen daher die an der Hochschule erzielten Erkenntnisse zum Ermüdungsverhalten von Duplexstählen zu einem grundlegenden Verständnis der Schwingungsrisskorrosion ergänzt und mit konkreten Anwendungen in Form geschweißter Rührwerksflügel für bioverfahrenstechnische Anlagen des Projektpartners Niemann verknüpft werden. Bei geschickter Wahl der für Duplexstähle geeigneten Prozess- und Fügetechnik wird eine deutliche Erhöhung der Beständigkeit gegen Verschleiß und Korrosion ermöglicht, wodurch sowohl die Lebensdauer der Bauteile erhöht als auch die Anwendungsgrenzen erweitert werden.  
 

Logo Fördermittelgeber:
Zu den Ergebnissen ▼ (XXX)

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat