Forschungsschwerpunkt Innovative Materialien und Werkstofftechnologie

Zum Forschungsschwerpunkt

Hochleistungswerkstoffe finden Anwendung in zahlreichen Gebieten wie Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, aber auch in der Medizintechnik oder Elektronik. Je nach Anwendungsfeld müssen sie sich durch eine besonders hohe Härte, Festigkeit oder Zähigkeit, eine optimale Dichte und Korrosionsbeständigkeit auszeichnen. Die Forscherinnen und Forscher an der Hochschule Osnabrück besitzen hier eine über Jahrzehnte gewachsene Expertise. Der Bedarf der Industrie nach Innovationen und nach gut ausgebildeten Nachwuchskräften ist groß - nicht zuletzt, weil es in diesem Forschungsfeld viele Berührungspunkte zur Energiewende gibt. Um ein Beispiel zu nennen: Im Forschungsschwerpunkt „OptiHeat“ arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Gebieten Materialdesign und Werkstoffzuverlässigkeit, Fahrzeugtechnik und Informatik zusammen. Ihr Ziel: Umform- und Wärmebehandlungsprozesse für Hochleistungswerkstoffe zu optimieren.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat